Interview mit Sven Legrand
Neuzugang vom SV Gonzerath

WMFCB: Was waren die Vereine, für die du in deiner Karriere aktiv warst?
SVEN LEGRAND: Ich habe in meiner gesamten Laufbahn nur für den SV Gonzerath gespielt.

WMFCB: Was waren die größten Erfolge in deiner bisherigen Laufbahn?
SVEN LEGRAND: In den Jahren 2000 und 2005 konnte ich mit dem SV Gonzerath die Meisterschaft in der B-Klasse erringen und in die A-Klasse Mosel aufsteigen.

WMFCB: An welche Erlebnisse als Spieler bei deinem früheren Vereinen kannst du dich im Zusammenhang mit der SG Burgen/Veldenz erinnern?

SVEN LEGRAND: Da ich noch kein Spiel gegen die SG bestritten habe, habe ich nur Erinnerungen an die Spiele gegen den FC Burgen. Das waren immer hitzige und von beiden Seiten mit großem Kampf geführte Partien. Echte Derbys eben.

WMFCB: Was sind deine bevorzugten Positionen?
SVEN LEGRAND: Ich fühle mich auf allen offensiven Positionen wohl und denke, dass ich der Mannschaft dort auch am meisten helfen kann.

WMFCB: Was waren die Gründe für deinen Wechsel zur SG Burgen/Veldenz?
SVEN LEGRAND: Da ich bei meinem alten Verein nicht mehr regelmäßig in der 1. Mannschaft zum Einsatz kam und nun bereits ein Jahr in Burgen wohne, war der Wechsel eigentlich die logische Folge. Darüber hinaus freue ich mich, in einem gut geführten Verein, mit vielen Fans zu spielen.

WMFCB: Welche persönlichen Ziele hast du dir für die Saison  2008/2009 bei der SG Burgen/Veldenz gesetzt?
SVEN LEGRAND: Ich möchte mit guten Leistungen dazu beitragen, das Saisonziel mit der Mannschaft zu erreichen.

WMFCB: Wie siehst du das Saisonziel der Mannschaft?
SVEN LEGRAND: Wenn wir von schweren Verletzungen verschont bleiben und in jedem Spiel als Einheit auftreten, sollte das Ziel oben mitzuspielen, durchaus zu schaffen sein.

WMFCB: Wie sind deine ersten persönlichen Eindrücke von der Mannschaft und der SG?
SVEN LEGRAND: Bisher habe ich nur positive Eindrücke gesammelt. Die Mannschaft hat mich und die restlichen neuen Spieler hervorragend aufgenommen. Das Training und vor allem die Trainingsbeteiligung, sind sehr gut. Einfach ein gutes Umfeld, in dem es Spaß macht, Fussball zu spielen.